Krankenhaus Wien Nord

Wettbewerb 2008 Das Krankenhaus Wien Nord bindet sich an der Brünnerstraße mit Vorplatz und Haupteingang in die städtische Umgebung ein und entwickelt sich als eine lockere Abfolge von Gebäudemodulen in die Tiefe des Grundstücks. Der Gebäudekomplex gliedert sich in einen zweigeschossigen Sockel für die Untersuchungs- und Behandlungsbereiche und den darüber schwebenden, kristallinen Pflegemodulen. Zwischen beiden Bereichen verläuft eine begrünte Verteilerebene, die über Brücken zum Patienten- und Stadtteilpark verbunden ist. Diese bauliche Gliederung trägt der Höhensituation des Geländes mit den angrenzenden, hoch liegenden Bahntrassen Rechnung, die das Gelände als Senke wirken lassen. Durch die angehobene Verteilerebene entsteht ein durchgängiges Grünplateau auf Höhe des Parks, das Grün wird zum prägenden Element der Klinik.

Der Vorplatz wird von Ladenpassage und Haupteingang begrenzt, in der sich anschließenden Eingangshalle werden Patienten und Besucher durch eine großzügige Information mit Patientenaufnahme empfangen. Stationäre Patienten und Patientinnen gelangen aus der Eingangshalle über Rolltreppen und Aufzüge auf die begrünte Verteilerebene. Sie ist nach Süden weitgehend geöffnet und über Brücken mit dem Patientenpark verbunden. Cafeteria, Personalspeisesaal, Seelsorge und Sozialdienst sind in diese Ebene eingestellt und bieten ein attraktives Angebot zum Verweilen.

Im Norden wird die Klinik durch eine Gebäudezeile mit den ergänzenden und optionalen Nutzungen wie Hotel, Weiterbildung, Ärzte- und Ärztinnenhaus, Übergangsbetreuung, Präventiv-medizinisches Training, Medizinisch-ambulante Rehabilitation und Rettung/Feuerwehr begleitet. Die Nutzungen schirmen die Klinik vom Lärm der Hochbahntrasse ab.

Die kristalline Erscheinung des Gebäudes verweist auf die in seinem Inneren wiederkehrenden, gleichen Struktureinheiten. Nach außen zeigt sich die spezifische Form des Kristalls – er vereint emotionale Wirkung mit rationaler, naturwissenschaftlicher Technologie und ist das Leitbild für das Krankenhaus Nord.