Hubschrauberlandeplatz
Städtisches Krankenhaus Singen

Der Bau eines Hubschrauberlandeplatzes war der erste Teilschritt der Gesamtsanierung des Städtischen Krankenhauses Singen. Das Gebäude, 1928 nach einem Architektenwettbewerb im Stil der frühen Moderne errichtet, war seit den fünfziger Jahren durch Anbauten und Aufstockungen in seiner Gestalt wesentlich verändert worden und hatte insbesondere durch Walmdächer einen Ausdruck von Schwere und Behäbigkeit erhalten.

Die Baumaßnahmen bot die Chance den dominanten Rundturm, expressivstes Gestaltungselement des Altbaus, wiederherzustellen. Die ehemalige Dachterrasse wird zur Landeplattform – gestalterisch und inhaltlich die Rückkehr der Moderne. Der technische Charakter der Nutzung schlägt sich in den gewählten Materialien nieder, einfache Stahlkonstruktionen und Gitterrosttreppen. Die Erschließung der Plattform erfolgt durch einen Unterfluraufzug.

BEAUFTRAGUNG:LPH 2-8
BGF:200m²
PLANUNG:1995
FERTIGSTELLUNG:1996